Zum twogether-Anliegen
"gemeinsam-Wege-finden"
veranstalten wir
vonseiten des Inner-Circle's
vierteljährlich einen Gesprächs-Kreis.

Jede/r bringt im Gespräch ein,
was er / sie aus seiner / ihrer individuellen Sicht
und Persönlichkeit einbringen will.
Eine achtsame Gesprächs-Atmosphäre ist uns wichtig. 
Dazu bedienen 
wir uns einer alt-bewährten Technik:
des "Talking-Sticks"






Es sind somit keine Diskussions-Runden. 
Es spricht nur, wer den Rede-Stab genommen hat.
Jede/r bringt zum gemeinsamen Thema ein,
was ihr / ihm wichtig ist. Die anderen hören zu.
Ist man fertig, legt man den Stick wieder
an seinen Platz im Zentrum zurück.
Es entsteht eine Pause – oder auch nicht. Denn nun 
kann ein/e andere/r ihn zu sich nehmen – und sprechen.

Ziel ist der lebendige Austausch individueller Menschen, 
ihrer persönlichen Sichtweisen und ihrer Kreativität. 


Wenn Dich das anspricht, sei eine/r dieser
Begeisterten in unserer nächsten 
Gesprächs-Kreis Runde.

 

talking-stick_26.4.2022.jpeg

Nächster Termin – Gesprächs-Kreis: 

 Wann: Donnerstag, 23. Febr. 18:00 - 20:00                               
             
(danach gemütlich beisammen sein und gemeinsam essen)
               Save the date !

Thema: steht noch nicht fest. 
Wo / Adresse:  twogether.wien; 1030 Wien, Am Modenapark 4/13

Reflexion + Fotos der letzten Gesprächs-Kreise

Gespräche mit dem "Talking-Stick" fördern eine gemeinsam erlebte Atmosphäre erhöhter Achtsamkeit und Präsenz. – Und:   Es entsteht ein starkes Band gegenseitiger Verständigung sowie kraftvoller Einsichten.

Spannend zu erleben, aus welch unterschiedlichen Ecken und Standpunkten sich diese Runden immer wieder neu zusammen finden.


Hier ein paar Fotos: 

IMG_5993.jpeg
Gesprächs-Kreis_22.4.2022_4 (1).jpeg
IMG_6020.jpeg

 22.8.2022:  ... der Tisch ist schon abgeräumt – schnell noch ein Foto!  

IMG_7389.jpg

Wer interessiert ist, kontaktiert bitte: 

Lisa Theuretzbacher:    Tel.: +43(0) 677 6246 6269 
Klaus Podirsky:              
 Tel.: +43(0) 650 41 42 432   

Ruf uns an, wir freuen uns auf Dich!

Zum twogether-Anliegen
"gemeinsam-Wege-finden"
veranstalten wir
vonseiten des Inner-Circle's
vierteljährlich einen Gesprächs-Kreis.

Jede/r bringt im Gespräch ein,
was er / sie aus seiner / ihrer individuellen Sicht
und Persönlichkeit einbringen will.
Eine achtsame Gesprächs-Atmosphäre ist uns wichtig. 
Dazu bedienen 
wir uns einer alt-bewährten Technik:
des "Talking-Sticks"






Es sind somit keine Diskussions-Runden. 
Es spricht nur, wer den Rede-Stab genommen hat.
Jede/r bringt zum gemeinsamen Thema ein,
was ihr / ihm wichtig ist. Die anderen hören zu.
Ist man fertig, legt man den Stick wieder
an seinen Platz im Zentrum zurück.
Es entsteht eine Pause – oder auch nicht. Denn nun 
kann ein/e andere/r ihn zu sich nehmen – und sprechen.

Ziel ist der lebendige Austausch individueller Menschen, 
ihrer persönlichen Sichtweisen und ihrer Kreativität. 


Wenn Dich das anspricht, sei eine/r dieser
Begeisterten in unserer nächsten 
Gesprächs-Kreis Runde.

 

talking-stick_26.4.2022.jpeg

Nächster Termin – Gesprächs-Kreis: 

 Wann: Donnerstag, 23. Febr. 18:00 - 20:00                               
             
(danach gemütlich beisammen sein und gemeinsam essen)
               Save the date !

IMG_5993.jpeg

 26.4.2022
 

 22.8.2022:  ... der Tisch ist schon abgeräumt – schnell noch ein Foto!  

Wer interessiert ist, kontaktiert bitte: 

Lisa Theuretzbacher:    Tel.: +43(0) 677 6246 6269 
Klaus Podirsky:              
 Tel.: +43(0) 650 41 42 432   

Ruf uns an, wir freuen uns auf Dich!

Zum twogether-Anliegen
"gemeinsam-Wege-finden"
veranstalten wir
vonseiten des Inner-Circle
vierteljährlich einen Gesprächs-Kreis.

Jede/r bringt im Gespräch ein,
was er / sie aus seiner / ihrer individuellen Sicht
und Persönlichkeit einbringen will.
Eine achtsame Gesprächs-Atmosphäre ist uns wichtig. 
Dazu bedienen 
wir uns einer alt-bewährten Technik:
des "Talking-Sticks".





Es sind somit keine Diskussions-Runden. 
Es spricht nur, wer den Rede-Stab genommen hat.
Jede/r bringt zum gemeinsamen Thema ein,
was ihr / ihm wichtig ist. Die anderen hören zu.
Ist man fertig, legt man den Stick wieder
an seinen Platz im Zentrum zurück.
Es entsteht eine Pause – oder auch nicht. Denn nun 
kann ein/e andere/r ihn zu sich nehmen – und sprechen.
Ziel ist der lebendige Austausch individueller Menschen, 
ihrer persönlichen Sichtweisen und ihrer Kreativität. 


Wenn Dich das anspricht, sei eine/r dieser
Begeisterten in unserer nächsten 
Gesprächs-Kreis Runde.

 

talking-stick_26.4.2022.jpeg

Nächster Termin – Gesprächs-Kreis:

 Wann:  Donnerstag, 23. Febr. 18:00 - 20:00 
(nachher gemütliches Beisammensein + Essen) 


SAVE THE DATE !

Thema: ... steht noch nicht fest. 
Wo / Adresse:  twogether.wien;  1030 Wien, Am Modenapark 4/13

Reflexionen + Fotos der vergangenen Gesprächs-Kreise

Gespräche mit dem "Talking-Stick" fördern eine gemeinsam erlebte Atmosphäre erhöhter Achtsamkeit und Präsenz. – Und:   Es entsteht ein starkes Band gegenseitiger Verständigung sowie kraftvoller Einsichten.

Spannend zu erleben, aus welch unterschiedlichen Ecken und Standpunkten sich diese Runden immer wieder neu zusammen finden.

 

Gesprächs-Kreis, am 17.Nov.2022:
Thema: "Baby-Krippenreife analog zur Schulreife? 
Wofür stehen wir als Einzelne sowie als zivilgesellschaftliche Bewegung? – Wo sehen wir die Altersgrenze bzgl. kindgemäßer, frühkindlicher Fremdbetreuung? – Und warum?

IMG_8296.jpeg
Gesprächs-Kreis_22.4.2022_4 (1).jpeg

Inhaltlicher Rückblick:
Wir waren diesmal zehn Interessierte. Am Anfang stand ein kurzer Text von Khalil Gibran aus "Der Prophet": "Eure Kinder ". 

Eineinhalb Stunden Von Herzen zuhören, von Herzen sprechen mit dem Talking-Stick zur Unterstützung. – Teilen von persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen.
Hat die Mutter heute noch die wichtigste Rolle? – Will die Mutter noch die wichtigste Rolle haben? –
Die Ideen dazu waren vielfältig. Einige betonten die Schwangerschaft als realen Beginn der "Kind-Mutter-Beziehung", die nach der Geburt in die Stillzeit übergehe. Andere wiesen auf die Wichtigkeit der Arbeitssituation von Frauen hin. Wieder andere auf den heutzutage gesellschaftlich als vorrangige erlebten Bedarf der Wirtschaft bei politisch motivierten Entwicklungen bzgl. F
remdbetreuung.
Die Frage stand im Raum:  Ab welchem Kindesalter die Idee "um
ein Kind zu erziehen, brauche es ein ganzes Dorf 
" heute realistischer Weise praktikabel ist. 
Individuelle Lösungen wurden – nicht nur im Krisenfall – im Vergleich zu institutionellen, allgemein als zielführender gesehen. 

Bezugnehmend zum Thema waren wir uns fast alle einig, dass für die ganz jungen Kinder (unter 2 J.) Fremdbetreuung in der heutigen Betreuungssituation – ein(e) Betreuer/in für 6 bis 8 Kleinstkinder) nicht vertretbar ist. 

Was würde sich eigentlich ein Kind selbst wünschen, wenn dem "Kindeswillen", wie in der UN-Kinderrechtskonvention verankert, vorrangig Gehör geschenkt würde? 
Letzte Bemerkung in der Runde: "Ich meine, dass keinem Kind unter 2-3 Jahren eine Baby-Krippenreife zugesprochen werden dürfte ".

Der Wunsch nach einem weiteren Treffen, um lösungsorientierte weitere Schritte zu setzen, wurde mehrfach geäußert.

Hier der Link zu unserer Seite "Bindung vor Bildung":

https://www.twogetherwien.com/babykrippen-bindung-vor-bildung

IMG_8298.jpeg
IMG_8300.jpeg

Hmmmm! – Kürbissuppe 
und Ananas mit Schlag !

Fotos früherer Gesprächs-Kreise:

IMG_7389.jpg

Gesprächs-Kreis, 22.Aug.2022
... der Tisch ist abgeräumt.
Schnell noch ein Foto!  

IMG_5993.jpeg

Gesprächs-Kreis, 26.Apr.2022

IMG_6020.jpeg

... danach  
gemütliches Beisammen-Sein bei Gemüse-Lasagne mit Maissalat

 

Wer interessiert ist, kontaktiert bitte: 

Lisa Theuretzbacher: Tel.: +43(0) 677 6246 6269 
Klaus Podirsky:            
Tel.: +43(0) 650 41 42 432   

Ruf uns an, wir freuen uns auf Dich !